Radiologen Nürnberg

Schnittbildkompetenz in St. Johannis

Stacks Image 326
Diese Seite verwendet Cookies
Unsere Homepage verwendet Cookies. Cookies werden teilweise auch von Diensten Dritter im Rahmen der Nutzung von Internetseiten gesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Herzlich Willkommen in der Radiologischen Praxis Dr. Lindner und Kollegen

Stacks Image 248
Bereits seit 1993 steht die Praxis Dr. Lindner und Kollegen mit ihrem Fachwissen und einer langen fachärztlichen Erfahrung für eine kompetente und patientenorientierte Diagnostik in den radiologischen Schnittbildverfahren der Kernspin- und Computertomografie.

Von der Entdeckung der Röntgenstrahlen im Jahre 1895 durch den deutschen Physiker Wilhelm Conrad Röntgen bis zu Godfrey Hounsfields erstem Prototypen eines Computertomografen vergingen ganze 75 Jahre. Während der die Medizin revolutionierende Scanner des visionären britischen Elektrotechnikers 1969 noch mit Isotopen -also radioaktiven Feststoffen- als Strahlungsquelle arbeitete und ganze neun Tage für die Abtastung des untersuchten Testkörpers benötigte, erzielen die heute in der Medizin genutzten Geräte bei wesentlich geringerer Strahlenbelastung in wenigen Minuten exzellente Bilder aus dem Inneren des menschlichen Körpers. Sowohl die Arbeit von Wilhelm Röntgen als auch die Leistung von Herrn Hounsfield waren derart bahnbrechend, dass sie später mit dem Nobelpreis für Physik bzw. Medizin gewürdigt wurden.
Eine ähnlich rasante Entwicklung nahm die Kernspintomografie. Die ersten klinisch eingesetzten Scanner hatten noch Stabmagneten und eine etwa 4000-fach den Erdmagnetismus übersteigende Flussdichte. Heute arbeiten die modernen Geräte mit supraleitenden Magneten und haben Felddichten, die 60.000-fach höher als der Erdmagnetismus sind. Die Messzeiten haben sich durch Verbesserungen sowie Neuerungen in der Technik drastisch reduziert. Heute kann der Kopf eines Patienten in weniger als 15 min detailgenau und in hervorragender Bildqualität erfasst werden. In der Pionierzeit der Kernspintomografie konnten die Untersuchungszeiten bei mehr als einer Stunde liegen.
Wir hoffen mit diesem kurzen historischen Rückblick auf die aus der diagnostischen Radiologie heute nicht mehr wegzudenkenden, ähnlichen und doch so unterschiedlichen Untersuchungsverfahren Ihr Interesse geweckt zu haben und möchten Sie auf den folgenden Seiten gerne über das diagnostische und technische Leistungsspektrum unserer Radiologischen Gemeinschaftspraxis in Nürnberg, St. Johannis nahe der Kaiserburg informieren.